“Frontier Zones in Manaus”

Ein Projekt der Leuphana Univerität Lüneburg, gefördert vom DAAD

Die Sommerschule “Frontier Zones in Manaus” 2022 ist eine interdisziplinäre Veranstaltung, die die Fachbereiche Architektur, Stadtforschung, Psychologie, Musik und Film zusammenbringt. Im alten Zentrum von Manaus werden Grenzzonen und Übergangsräume („Frontier Zones“) aufgespürt. Aus unterschiedlichen Perspektiven, mit der Sprache des Dokumentarfilms als exploratives Medium, entstehen so Stadtraumanalysen im internationalen Vergleich.


Die Eigenwilligen – innovative Formen und neue Ästhetiken im kontemporären Film

Lehrauftrag an der ifs Köln, Masterstudiengang Film, Leitung Ciro Cappellari

Zur Entschlüsselung von Filmsprache und deren kommunikativen Wechselwirkungen zwischen Film, Filmemacher:innen und Zuschauer:innen - und das Kennenlernen eigenwilliger Künstler:innen.


Neugründung Filmproduktionsfirma in Luxemburg

en-face s.a.r.l.

Gemeinsam mit mit Andreas Wagner, Robert Hoffmann und Jean-Claude Hoffmann haben wir mit "en-face" eine neue Produktionsfirma in Luxemburg gegründet.


In Vorbereitung

Lilly of Luxemburg (AT), Drehbuchprojekt

„Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin …"

Eine cinematografische Studie zwischen zweifacher Entwurzelung und einem Europa von morgen. – Die Weite der Welt bricht sich im Winkel der kleinen Welt, für die Luxemburg steht.


In Produktionsvorbereitung

Als Hausmeister in Mauthausen (AT)

Dokumentarischer Essayfilm

„Erinnern wie Vergessen sind menschliche Eigenschaften, die weder gut noch schlecht sind, sondern beide dazugehören, das Leben zu bewältigen.“ (Jan Philipp Reemtsma in: „Wozu Gedenkstätten?“)


© Sebastian Richter 2021